18.01.2018, von Norbert Kalmer

Sturm Friederike hielt das THW Lingen in Atem

Auf Grund des Sturmtiefs Friederike wurde der TZ des OV Lingen gegen 13.38 Uhr von der FF Lingen zur Waldstraße in Lingen mit dem Alarmstichwort "Baum droht zu fallen, Schäden schon vorhanden" alarmiert.

Mit dem schon an der Einsatzstelle befindlichen Einsatzleiter der Feuerwehr erkundeten zwei Helfer vom THW mit ihm die Lage. Ein ca. 20 Meter hoher Nadelbaum lag schräg in zwei anderen Bäumen und drohte auf ein Haus zu fallen. Ein Teil der Krone lag schon neben dem Haus und hatte bereits Schäden an der Dachhaut verursacht.

Da der Baum auf der Rückseite des Hauses stand, war weder ein Rankommen mit der Drehleiter noch mit anderem schweren Gerät von der Feuerwehr oder dem THW möglich. Es wurde entschieden, dass zwei Krane zum Bergen des Baumes an der Einsatzstelle benötigt werden.

Da auf Grund der Wetterlage einige Kranfirmen nicht mehr fuhren oder schon im Einsatz waren, dauerte es einige Zeit bis die Firma Waagenborg zwei Krane mit Fahrern schicken konnte.

Nach dem Eintreffen und dem Aufbauen der Krane wurde der Baum durch den einen Kran gesichert und zwei Helfer vom THW schnitten aus einem Arbeitskorb, der an dem anderen Kran hing, Äste des Baumes ab. Auf diese Weise sollte Gewicht vom Baum genommen werden. Da diese Aktion nicht den gewünschten Gewichtsverlust des Baumes zur Folge hatte, wurde nach und nach von unten erst der Stamm von der Wurzel getrennt und dann in Schritten um ca. 4 Meter gekürzt. Anschließend konnte mit Hilfe der Seilwinde des GKWs der Stamm zur Seite gezogen werden. Durch langsames Ablassen des Kranes löste sich der Baum aus den beiden anderen Bäumen und konnte anschließend angehoben und zur Seite gelegt werden.

Gegen 3 Uhr morgens konnte der Einsatz beendet werden.

Neben den Arbeiten mit der Kettensäge am Baum waren die Helfer mit dem Absperren und Ausleuchten der Einsatzstelle beschäftigt.
Eingesetzt waren 17 Helfer.


GKW
MzKW
2x Lichtmast-Anhänger
MTW-TZ
MTW-OV

Link: Neue Osnabrücker Zeitung

Link: Kommentar NOZ

Link: Feuerwehr Lingen Homepage

Link: Feuerwehr-Lingen

Link: Nordnews


  • Quelle: Feuerwehr Lingen (Ems)

  • Quelle: Feuerwehr Lingen (Ems)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: